Wir über uns

Liebe Interessierte,
liebe Patienten,

wir freuen uns über Ihr Interesse an unserem Verein.

Seit 2003 gibt es Semi-Colon (vormals Familienhilfe Darmkrebs) heute als gemeinnütziger Verein.
Gegründet wurde die Gruppe wegen des persönlichen Bedürfnisses, Unterstützung zu finden bei dieser immer noch weit unterschätzten Problematik einer erblichen Veranlagung zu Krebserkrankungen.

Viele von uns haben die Erfahrung gemacht, dass wir auf Ärzte treffen, die sich mit unserem Problem nicht auskennen und auch die unterschiedlichen Facetten der Erkrankung nicht überschauen. Ziel unseres Vereins ist es, Betroffene zu unterstützen und zu beraten, ebenso wie Kontakte herzustellen zu kompetenten Ansprechpartnern. Es hat sich viel gebessert, aber es gibt auch noch sehr viel zu tun. Besuchen Sie unsere Gruppentreffen oder helfen Sie mit, indem Sie weitere Gruppen gründen.

Mitglied werden

Semi-Colon ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein. Wir arbeiten unter anderem in Kooperation mit dem Deutschen Konsortium familiärer Darmkrebs, in dem spezialisierte Zentren für die Beratung von Familien mit genetischem Krebsrisiko miteinander verbunden sind. Ergänzend zur medizinischen Versorgung hat sich der Verein Semi-Colon als Vertretung selbst Betroffener und deren Wunsch nach mehr Information und Austausch gegründet. Die weiteren Vereinsziele können Sie der Satzung entnehmen. Wir freuen uns auf neue Mitglieder, die die Arbeit und Ziele von Semi-Colon unterstützen möchten. Hier finden Sie unseren Mitgliedsantrag.

Spenden

Da Semi-Colon als eingetragener Verein mit anerkannter Gemeinnützigkeit auf die Finanzierung durch Spenden angewiesen ist, freuen wir uns über Ihre finanzielle Unterstützung.

Die Bankverbindung unseres Spendenkontos lautet wie folgt:

Geldinstitut: Stadtsparkasse Mönchengladbach
Blz: 31050000
Kontonummer: 3109543
Kontoinhaber: Semi-Colon

Für SEPA-Überweisungen, die ab Februar 2014 verpflichtend eingeführt werden:

IBAN: DE70310500000003109543
BIC: MGLSDE33

Spenden bis zu 200,- € können Sie über Bankbelege in Ihrer Steuereklärung geltend machen; dennoch erhalten Sie auf Wunsch auch über Beträge unterhalb dieser Grenze von uns eine Spendenbescheinigung.

 

Informationsmaterial